Make-up-Trends

Kupfer-Smokey-Eyes zum Nachschminken

By  | 

Sie glänzen verrucht und rocken garantiert jede Party: Kupfer-Smokey-Eyes! Kupfer-Töne sind zwar meist im Herbst zu sehen, doch auf den Lidern sind sie völlig zeitlos.

In diesem Step-by-Step-Tutorial zeigen wir euch, wie ihr den metallischen Look in vier einfachen Schritten zu Hause nachschminken könnt.

Schritt 1: Die richtige Base schaffen

1

Ganz egal welche Smokey-Eyes-Variante man schminkt, die richtige Base zu schaffen, ist der Schlüssel zu einem gut verblendeten und lang anhaltenden Look. Wenn ihr unser erstes Tutorial zum Cranberry-Look gelesen habt, solltet ihr mit diesem Schritt schon vertraut sein. Zuerst tragt ihr einen sogenannten Primer auf das Lid auf, damit die Farben intensiver wirken und länger „frisch“ aussehen. Falls ihr keinen Primer zur Hand habt, könnt ihr auch einfach euren Lieblings-Concealer benutzen. Anschließend mit ein bisschen Puder das Ganze fixieren.

Damit die dunklen Farben später schön in einander verblenden, ist es wichtig, zuerst ein leichtes Hellbraun aufzutragen. Diese Farbe gebt ihr sowohl in die Lidfalte als auch auf den äußeren Rand des oberen Augenlids.

Dazu eignen sich zum Beispiel diese Produkte:

  • Primer: Urban Decay Primer Potion
  • Heller Lidschatten: Foxy von Urban Decay (auf das bewegliche Lid)
  • Hellbrauner Lidschatten: Creme Brulé von Makeup Geek
  • Pinsel: Zoeva 288 – Luxe Crease (Lidfalte)

 

Schritt 2: Die Augen schön definieren

2

Um einen schön verblendeten Smokey-Eyes mit sanften Konturen zu schminken, solltet ihr euch folgenden Tipp merken: Je mehr Braun-Töne ihr benutzt, desto sanfter wird der Farbverlauf. In diesem Schritt tupft ihr deshalb einen etwas dunkleren Braun-Ton (erinnert an die Farbe von Milchschokolade) auf die Lidfalte, sowie den äußeren Rand des oberen und unteren Augenlids.

Dazu eignen sich zum Beispiel diese Produkte:

  • Brauner Lidschatten: Faint von Urban Decay (Naked Basics Palette)
  • Pinsel zum Auftragen: Zoeva 288 – Luxe Crease
  • Pinsel zum Verwischen der Kontouren: Zoeva 222 – All Over Shader

 

Schritt 3: Jetzt wird es smokey!

3

Damit das Endergebnis schön dunkel und Smokey wirkt, intensiviert man den äußeren Rand des oberen und unteren Augenlids mit ein bisschen schwarzem Lidschatten (die Form sollte an ein „V“ erinnern). Beim Auftragen von schwarzem Lidschatten ist es wichtig, zuerst nur wenig mit Pinsel davon aufzunehmen und die Intensität der Farbe vorsichtig aufzubauen.

Dazu eignen sich zum Beispiel diese Produkte:

  • Schwarzer Lidschatten: Cave von Urban Decay (Naked Basics Palette)
  • Pinsel zum Auftragen: Zoeva 227 – Luxe Soft Definer
  • Pinsel zum Verwischen der Kontouren: Zoeva 222 – All Over Shader

 

Schritt 4: The Star of the Show

4

Zu Kupfer-Smokey-Eyes gehört natürlich ein metallischer Kupfer-Lidschatten. Dieser wird auf das gesamte bewegliche Lid verteilt. Kleiner Tipp: Metallische Lidschatten wirken viel intensiver, wenn man sie mit ein bisschen „Fix Plus“ von MAC anfeuchtet und mit einem Synthetikhaar-Pinsel aufträgt. Falls ihr dieses Produkt nicht besitzt, könnt ihr ihn einfach durch Augentropfen ersetzen. Klingt skurril, funktioniert aber super: Die Farbe auf den Pinsel packen, ein Spritzer Augentropfen darauf geben, und wie gewohnt auftragen! Um eure Augen nicht unnötig zu belasten, wählt dazu bitte Augentropfen ohne Konservierungsstoffe aus der Apotheke.

Damit sich die Farbe einfacher mit dem schwarzen Lidschatten verblendet, geht man mit ein bisschen Schwarz oder Dunkelbraun über den Farbübergang. Dabei hilft ein Wisch-Pinsel.

Dazu eignen sich zum Beispiel diese Produkte:

  • Schwarzer Lidschatten: Cave von Urban Decay (Naked Basics Palette)
  • Pinsel zum Auftragen: Zoeva 233 – Cream Shader
  • Pinsel zum Verwischen der Kontouren: Zoeva 222 – All Over Shader

 

Et voilà!

Kupfer-Final

 

Die Wimpern zum Schluss noch kräftig tuschen und schon ist der glamouröse Kupfer-Smokey-Eyes-Look fertig!

 

Autorin: Salomé

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *