Modetrends

Trompetenärmel sind jetzt in

By  | 

Trompetenärmel – auch wenn der Name des Frühlingstrends 2016 ziemlich komisch klingt, ist er unglaublich vielfältig und stylisch. Denn Trompetenärmel peppen jedes „normale“ Kleidungsstück auf. So wird aus einem schlichten Kleid ein absoluter Hingucker, aus einer biederen Bluse dein neues It-Piece.

Die weiten Ärmel sah man schon in den 70er Jahren an jeder Boho-Bluse. Jetzt lebt der Trend neu auf und beweist, dass er nicht nur was für Hippie-Fans und Festival-Gänger ist.

Blusen zu engen Hosen kombinieren

Oberteile mit ausgestellten Ärmeln passen am besten zu Skinny-Jeans, Shorts und Miniröcken. Denn zu weitem Beinkleid kombiniert wirkt man schnell einige Kilos schwerer. Mollige müssen trotzdem nicht auf den Trend verzichten. Wer korpulentere Arme hat, greift zu Blusen mit langen Ärmeln, die knapp über die Hände reichen. So wirkt der Arm nicht verkürzt.

Auf allzu viel Schmuck verzichtet man bei dem Trend besser – schließlich sind die auffälligen Ärmel schon ein Fashion-Statement für sich.

Trompetenärmel sportlich stylen

 

Wer die Bluse mit den ausgefallenen Ärmeln zu Jeans und Sneakers trägt, schafft einen tollen Stilbruch. Am schönsten sind Sneakers in Metallic, die noch dazu gerade sehr angesagt sind. Das schimmernde Material sorgt für ein harmonisches Gesamtbild.

Trompetenärmel aus Spitze versprühen Romantik

Trompetenärmel aus Spitzenstoff werten das Outfit spielerisch auf, wie dieser romantische Look beweist. Wildleder-Pumps verleihen dem Look den besonderen Hippie-Charme. Schwarz ist zudem ein zurückhaltender Ton – genau das Richtige also für alle, die sich an den Ärmel-Trend erstmal herantasten möchten.

Autorin: Ann-Christin

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *